WKF FLAG

WKF AUSTRIA - Die offizielle Seite für Kickboxen, Thaiboxen und MMA in Österreich

WKF AUSTRIA

Die offizielle Seite für Kickboxen, Thaiboxen und MMA in Österreich

  • Übersetzer

  • Counter

    • 32Besucher heute:
    • 151Besucher gestern:
    • 1907Besucher pro Monat:
    • 240820Besucher gesamt:
  • Slideshow

  • Archive

  • Abonnieren


  • Fighter Profile

Erfolgreiche Weltmeisterschaft für unser Team Österreich

Erstellt von WKF AUSTRIA Verbandsbüro am Sonntag 13. November 2016

dsc_0880

WKF AUSTRIA beim Einmarsch der 52 Nationen

Die Weltmeisterschaft im Italienischen Andria brachte eine sehr gute Medaillenbilanz aus Österreichischer Sicht.

Mit zahlreichen ersten Plätzen dürften wir unter die besten 10 Nationen liegen.

Sobald die Ergebnisliste des Weltverbandes vorliegt wissen wir genaueres.

Interessant war die Idee der Veranstalter, das sie anstatt Goldmedaillen für ALLE Sieger eigene Champion belts vergeben haben.

Für die weitere Plätze gab es schöne Silber und Bronze Medaillen.

Mangels Italienischen „Arbeitsbienen“ durften wir Österreicher einmal mehr die Registratur am Montag übernehmen. Für die Europameisterschaft in Santorini im Mai haben wir den Griechen bereits unmissverständlich erklärt das wir nicht zur Verfügung stehen werden.

Grosser Dank geht an unseren Francesco TURCO aus Innsbruck, der unermüdlich als Übersetzter und „Retter in der Not“ jeden Tag mehr oder weniger freiwillig im Einsatz war. Ohne unseren Francesco wären wir Österreicher und andere Nationen verloren gewesen.

Dank auch an Gerhard CORRADINI der sich als Nationalcoach um alle sportlichen Belange gekümmert hat.

Rund 700 Starts aus 52 Nationen gingen über die Waage, davon sehr viele Kinder und Junioren vom Gastgeber Italien.

Die Ringsport Disziplinen waren wie immer in der WKF sehr stark besetzt. Stärkste Gewichtsklasse der Herren war K-1 bis 67 Kg mit 18 Teilnehmer, bei den Damen – 54 Kg Lowkick mit 8 Damen.

Sehr gut besetzt war MMA, die Russen haben keine einzige Goldene gewonnen! Dafür waren die Kanadier (!)  Argentinier und Polen hier sehr Erfolgreich.

Im Leichtkontakt und Kicklight waren auch sehr gute fights zu sehen. Durch das ausgewogene Starterfeld traf z.B. Indien auf China, Kanada auf Mauritius, Brasilien auf Österreich oder Polen auf Libanon.

Selbst im Semikontakt war erstmals über 100 Teilnehmer, eine deutliche Steigerung im Vergleich zu Prag oder Dunaujvaros. Hier waren einmal mehr die Schotten die führende Nation.

Sanda war für viele Nationen gänzlich neu und daher noch nicht so stark besetzt. Trotzdem war Sanda & Wushu Weltpräsident Mr. Dinan YAN mit den Leistungen zufrieden.

Die Europameisterschaft findet vom 1.-6. Mai 2017 in Griechenland statt, erste Qualifikation ist der Bundescup am 26. November.

Die nächste Weltmeisterschaft ist von 5.-10. November 2018 im Argentinischen Buenos Aires. Die Europameisterschaft 2019 könnte in Polen sein, die folgende WM 2020 in Kanada.

Die ersten Foto finden sie HIER in der Gallery, weitere folgen in kürze.