WKF FLAG

WKF AUSTRIA - Die offizielle Seite für Kickboxen, Thaiboxen und MMA in Österreich

WKF AUSTRIA

Die offizielle Seite für Kickboxen, Thaiboxen und MMA in Österreich

  • Übersetzer

  • Counter

    • 95Besucher heute:
    • 113Besucher gestern:
    • 2701Besucher pro Monat:
    • 245439Besucher gesamt:
  • Slideshow

  • Archive

  • Abonnieren


  • Fighter Profile

Super Austrian Open 2016 in Wien

Erstellt von WKF AUSTRIA Verbandsbüro am Montag 30. Mai 2016

DSCN7801

Unser charmantes und erfolgreiches WKF Damen Kata Team

Die diesjährige Austrian Open brachte 22 (!) Nationen nach Wien, mehr als 400 Starts, exakt 286 Starter wurden Registriert. Der Wahnsinn war in den Formen Klassen, wo unglaubliche 145 Starts (!) unseren Präsidenten und Formen Chief Gerald DITTRICH vor grosse Aufgaben stellte. Souverän wurde er der Aufgabe gerecht und nachdem ausreichend qualifizierte Internationale WKF Kampfrichter zum Einsatz kamen, waren alle 3 Ring/Kampfflächen im Einsatz.

Oleksandr BRATCHYKOV

Aleksandr BRATCHYKOV, Ukraine

I Love WKFAuch im Semikontakt gab es überraschend viele Starter und nach dem WKF SCHOTTLAND und auch WKF UKRAINE mit der ersten Garnitur angereist waren, war das Niveau auch hier extrem hoch. Ebenso kamen die üblichen starken Tschechen, Italiener, Ungarn, Polen, Rumänen, Slowaken usw. und auch erstmals WKF MAZEDONIEN und WKF LEBANON mit guten Semikontakt Fightern.

Deutlich über 100 Starts nur in Semikontakt ist nicht schlecht. Die Entscheidung 2017 mit einer zusätzlichen Tatami Fläche zu Arbeiten ist die logische Erweiterung.

 

Trotz des schönen wetters waren 26 Vereine aus 8 Bundesländern am Start. Viele aus dem WKF AUSTRIA Nationalteam nutzten die letzte Möglichkeit zur Qualifikation für die kommende Weltmeisterschaft.

Einige unserer Semi Staatsmeister haben sich diesmal erfolgreich gegen stärkste internatioinale Konkurenz durchgesetzt. Unglaublich der Grand Champion Bewerb, der vom Ukrainer Aleksandr BRATCHYKOV aus Dnjepropetrovsk gewonnen wurde. Unglaubliche Sprungkicks zum Kopf und tolle Beinarbeit führten zu Wertungen.

Im K-1 waren sehr starke Mazedonier, Österreicher, Ungarn, Kroaten, Tschechen und Italiener am Start. Keine Verletzungen, keine Proteste, internationale Referee und hohes Internationales Niveau sorgten für gute Stimmung.

Das war die 26.Austrian Open – die ersten Fotos sind in kürze hier, bitte mailen sie uns auch ihre Fotos.

Die Ergebnisliste finden sie hier.

images